Pfarreien Geltendorf, Kaltenberg, Hausen Federzeichnung St. Stephan / Hl.Engel (gez. von A. Höpfl)
zur Startseite
Aktuelles
Glaube und Leben
Mitarbeiter
Pfarrer
Pastoralhilfen
Kommunionhelfer
Lektoren
Wortgottesdienstteam
Ministranten
Organisten
Mesner
Personal
Pastoralrat
Pfarrgemeinderat
Kirchenverwaltung
Redaktionsteam
Webteam
Besondere Dienste
Kirchen und Kapellen
Kirchenmusik
Aktive Gemeinde
Kindertagesstätte "Zu den Hl. Engeln"
Kontakte und Anfahrt
Archiv
Homepage durchsuchen
Impressum und Datenschutzerklärung


Grußwort unseres Pfarrers
 

  Liebe Besucher unserer Homepage!

Zusammen mit meinen Mitbrüdern Pfarrer Dr. Konrad Wierzejewski und Pater Eugen Badtke OSB, begrüße ich Sie ganz herzlich auf den Internetseiten unserer Pfarreiengemeinschaft.

Meine Aufgabe als leitender Pfarrer der Pfarreiengemeinschaft in seiner jetzigen Gestalt ist es, dafür Sorge zu tragen, dass die hauptamtlichen und ehrenamtlichen Mitarbeiter die Sendung der Kirche in der Welt von heute wahrnehmen und erfüllen können.

 
 
img Dabei lasse ich mich sehr gerne von meinem Primizspruch, den ich 2006 bei meiner Weihe gewählt habe, leiten:

"Ich bin mit Dir,
ich habe dich gesandt!"

Ich verstehe meinen priesterlichen Dienst zuallererst als eine Berufung und eine Sendung hin zu den Menschen. Berufen und ausgesandt, dem Evangelium ein menschliches Gesicht zu geben und mit Hand und Fuß für die frohe Botschaft einzustehen und für die Menschen da zu sein.

Mein Wunsch ist es, dass ich gerade in einer Zeit, in der viele Menschen verunsichert und auch kritisch gegenüber kirchlichem Handeln geworden sind, vertrauenswürdig und aufmerksam meinen Dienst versehen kann.
 
 
Zu meinen Kernaufgaben als Priester gehört es, in unseren Gemeinden eine gut gestaltete Liturgie zu feiern, die Sakramente zu spenden, wie beispielsweise die Taufe und das Sakrament der Versöhnung, und Paare auf dem Weg zur Ehe zu begleiten.
Auch in schweren Lebenssituationen wie Krankheit oder beim Tod eines Angehörigen bin ich immer für Sie da.

In den Jahren 2012 bis 2014 durfte ich eine Ausbildung zum geistlichen Begleiter und Exerzitienbegleiter machen.
Gerne dürfen Sie sich in geistlichen Fragen an mich wenden.

Zusammen mit Pfarrer Dr. Konrad Wierzejewski, Pater Eugen Badtke OSB und der Gemeindereferentin Ursula Jäckle ist es mir ein Anliegen, gemeinsam mit vielen Frauen und Männern unsere Pfarrgemeinden in einer veränderten Zeit mitzugestalten und mitzuwirken, dass der Glaube an Jesus Christus auch heute verkündet und gelebt wird.

In seelsorglichen Belangen stehe ich Ihnen gerne für ein persönliches Gespräch zur Verfügung.
Sie dürfen jederzeit einen Termin mit mir vereinbaren!

Ihr Pfarrer Thomas Wagner

(zu den Kontaktdaten)


 
 

*****************************************************************************************

Ein paar Stichworte zu meinem Werdegang:
 

Ich wurde 1971 in Mering geboren und absolvierte nach der Realschule eine Ausbildung zum examinierten Krankenpfleger. Über den zweiten Bildungsweg holte ich später das Abitur nach und studierte dann Theologie an der Universität Augsburg und im Priesterseminar der Diözese Augsburg.

Nach zwei Jahren als Pastoralpraktikant in der Pfarreiengemeinschaft Wertingen weihte mich Bischof em. Dr. Walter Mixa im Jahr 2006 zum Priester. Nach der Priesterweihe war ich in der Pfarrei Herz Jesu in Neugablonz und in der Pfarreiengemeinschaft Königsbrunn als Kaplan tätig.

Im Jahr 2010 wurde ich dann auf meine erste Pfarrstelle hier in Geltendorf und Hausen berufen.

*****************************************************************************************

 
 

zum Seitenanfang


 
  Liebe Mitglaubende in der Pfarreiengemeinschaft Geltendorf,
ab 1. September 2018 darf ich als Priester in unserer erweiterten Pfarreiengemeinschaft mitwirken.

Geboren bin ich in Niedermarsberg in Westfalen, nicht weit von Paderborn. Seit 1978 gehöre ich der Katholischen Integrierten Gemeinde, einer Apostolischen Gemeinschaft in der Katholischen Kirche, und seit meiner Priesterweihe 2006 ihrer Priestergemeinschaft an. Aus dem Jahr der Priesterweihe ist zu sehen, dass ich Spätberufener bin; in meinem ersten Beruf war ich Chemiker.
In der Katholischen Integrierten Gemeinde traf mich über Mitglaubende die Berufung zum Priestertum. So wurde ich 2006 in Münster zum Priester geweiht.
Nach meiner Priesterweihe war ich im Rahmen unserer Priestergemeinschaft in der Pfarrei St. Nikolaus in Mikese, Tanzania und in der Pfarrei St.Josef Weinhaus in Wien tätig. Die Erfahrung der großen Pfarrei Mikese mit ihren Filialen und vielen kleinen, von Laien verantworteten Gemeinden war für mich eine prägende, stärkende und ermutigende Erfahrung von Kirche, die, wie ich hoffe, auch uns in den Herausforderungen auf dem Weg in die Zukunft der Kirche hier helfen könnte.

 
 
Nach meiner Rückkehr von dort im März 2016 habe ich aufgrund einer Vereinbarung mit der Priestergemeinschaft den Dienst in der Diözese Augsburg übernommen, zunächst für eine Übergangszeit in Augsburg-Hochzoll, dann ab September 2016 als Priester zur Mitarbeit in der Pfarreiengemeinschaft Ammersee Ost.


Im August 2017 wurde ich dann kurzfristig von der Diözesanleitung gebeten, für ein Jahr als Pfarradministrator in Walleshausen einzuspringen.


Durch meinen Wohnort in Schwabhausen und die Nachbarschaft begann in diesem Jahr schon eine erfreuliche Zusammenarbeit mit Pfarrer Wagner.
 
 
Gerne übernehme ich jetzt die Aufgabe, weiter in diesem Raum in der erweiterten Pfarreiengemeinschaft meinen Dienst zu tun, aber nicht mehr als einzelner Dorfpfarrer sondern in einem größeren Miteinander.

Ich möchte alle Mitglaubenden, besonders auch in Walleshausen, ermutigen und einladen, in dieses neue Miteinander, zu dem sie durch Taufe und Firmung berufen sind, mit einzusteigen.

Dr. Konrad Wierzejewski

(zu den Kontaktdaten)

 
 

zum Seitenanfang


 
  Pater Eugen Badtke ist in unserer Pfarreiengemeinschaft seit 1.September 2014 als Priester zur Mithilfe tätig. Er hält regelmäßig Gottesdienste in den einzelnen Pfarreien und übernimmt auch Kasualien (Hochzeiten, Taufen, Beerdigungen, Krankensalbungen).

 
 
P. Eugen Badtke, OSB  Pater Eugen wurde 1941 unweit der Ostseeküste geboren und wuchs nach dem Krieg im Allgäu auf.

Schon als junger Mann kam er nach St. Ottilien und trat nach seiner Schneiderlehre im Kloster auch dort als Bruder ein.

Er absolvierte eine Ausbildung als Erzieher und war sechs Jahre im Tagesheim und 17 Jahre im Internat als Betreuer tätig.

Doch er wollte auch Missionar sein - und so ging er nach Namibia/Südafrika, wo er als Lehrer arbeitete und dort noch Theologie studierte und die Priesterweihe empfing.

Nach 17 Jahren in Südafrika kehrte er in seine Heimat zurück und unterstützt jetzt unseren Pfarrer tatkräftig bei der seelsorglichen Arbeit.
 
 
Ein ausführliches Portrait über Pater Eugen können Sie im Advent-Pfarrbrief 2014 ab S. 36 nachlesen.

(zu den Kontaktdaten)

 
   

zum Seitenanfang