Pfarreien Geltendorf, Kaltenberg, Hausen Federzeichnung St. Stephan / Hl.Engel (gez. von A. Höpfl)
zur Startseite
Aktuelles
Glaube und Leben
Mitarbeiter
Kirchen und Kapellen
Kirchenmusik
Aktive Gemeinde
Kindertagesstätte "Zu den Hl. Engeln"
Grußworte des Trägers
Pädagogisches Konzept
Tagesablauf
Bildungs- und Erziehungsziele
Elternpartnerschaft
Qualitätssicherung
Mitarbeiter
Räumlichkeiten
Elternbeirat
Angebote
Anmeldung
Eingewöhnung
Kontakte und Anfahrt
Archiv
Homepage durchsuchen
Impressum und Datenschutzerklärung


Erziehungspartnerschaft mit den Eltern
 

  In der familienunterstützenden Kita-Arbeit werden die Kompetenzen der Kita-Mitarbeiterinnen sowie die Kompetenzen der Eltern in die pädagogische Arbeit mit einbezogen, so dass eine konstruktive und optimale Koordination der beiden Lebenswelten des Kindes möglich wird.

 
 
Eine vertrauensvolle, gute Zusammenarbeit zwischen den Eltern und der Kita ist die grundlegende Basis einer qualitativ hochwertigen pädagogischen Arbeit am Kind.

Grundlagen der Erziehungspartnerschaft mit den Eltern sind für uns
 
 
  • eine vertrauensvolle, offene Atmosphäre
  • gegenseitige Akzeptanz, Toleranz und Wertschätzung
  • ein kontinuierlicher Austausch zwischen den Eltern und dem Gruppenpersonal des Kindes
  • Transparenz seitens der Kindertagesstätte
  • konstruktive Klärung von Meinungsverschiedenheiten
Es werden verschiedene Formen der Elternarbeit angeboten.
Die Eltern können durch Hospitationen und gemeinsame Veranstaltungen, durch die digitalen Bilderrahmen und das Gruppentagebuch an unseren Aktivitäten und am normalen Kita-Alltag teilhaben.

Nachstehend werden zentrale Formen der Elternarbeit näher erklärt.

 
 
Aufnahmegespräche
Nach der schriftlichen Zusage zur Aufnahme eines Kindes in die Krippe findet ein ausführliches Aufnahmegespräch statt.
Das Gespräch dient dem gegenseitigen Kennlernen und dem Austausch über Vorlieben, Gewohnheiten und Besonderheiten des aufzunehmenden Kindes.
Der Termin hierfür wird beim Infoabend vereinbart.

Für die Kindergartenkinder, die neu aufgenommen werden, besteht die Möglichkeit, im Juli (nach dem Infoabend) gemeinsam mit ihren Eltern einen Schnuppertag in der Einrichtung zu verbringen.
Hier werden noch offene Fragen geklärt und an die Eltern wird ein "Befragungsbogen zum Kind" ausgehändigt, in dem uns u. a. Vorlieben und wichtige Angaben (Unverträglichkeiten etc.) zum Kind mitgeteilt werden können.
 
 
Kurzkontakte beim Bringen und Holen
Das Tür- und Angelgespräch ist eine wichtige Grundlage gegenseitiger unterstützender Zusammenarbeit und wachsenden Vertrauens.
 
 

Hierbei besteht die Möglichkeit, täglich gegenseitig Informationen und Begebenheiten des Alltags auszutauschen sowie Entwicklungsschritte des Kindes und besondere Vorkommnisse miteinander zu besprechen. So erhalten z. B. Krippeneltern üblicherweise täglich Informationen über das Ess- und Schlafverhalten, die Verdauung ihrer Kinder und besondere Vorfälle.
img
 
 

zum Seitenanfang


 
 
Entwicklungsgespräche
Ein- bis zweimal pro Kita-Jahr finden Entwicklungsgespräche mit den Eltern statt.
Hierbei bietet sich für Eltern und Pädagoginnen die Gelegenheit, sich über die Entwicklung des Kindes auszutauschen.

Anhand der individuellen Entwicklungsdokumentation und der Portfolio-Ordner werden Entwicklungsziele und notwendige Maßnahmen besprochen. Gleichzeitig findet ein Austausch über die aktuelle Lebenssituation (ggf. besondere Vorkommnisse wie z. B. neues Geschwisterkind, Trennung der Eltern...) statt. Ferner schildern die Erzieherinnen bei den Entwicklungsgesprächen ihre Beobachtungen im Gruppenalltag.
 
 
Die geplanten Entwicklungsgespräche finden außerhalb des Gruppengeschehens statt. Der Wunsch nach einem Gespräch kann sowohl von den Eltern als auch von den Gruppenerzieherinnen geäußert werden.


 
 
Elternabende
Elternabende ermöglichen eine breitgestreute Information aller Eltern über aktuelle Themen sowie den Austausch untereinander.
 
 
Die Elternabende unterscheiden sich inhaltlich.
Wir bieten regelmäßig folgende unterschiedliche Elternabende an:
  • Gruppenelternabend (Kindergarten und Krippe getrennt)
  • Bastelabend für die Eltern
  • Eltern-Kind Bastelnachmittag (z. B. Schultütenbasteln)
  • Fachthemenelternabend, i. d. R. mit Referenten
  • Gesamtelternabende mit Elternbeiratswahl

 

 
 
Aushänge und Elternbriefe
Informationen über Alltagsaktivitäten und Bildungsprojekte sowie über gruppeninterne Belange hängen für alle Eltern sichtbar neben den Gruppenraumtüren bzw. an den Pinnwänden und an den Flipcharts im Eingangsbereich.
 
 
Zudem dient im Kindergarten der Tagebuchorder als weitere Informationsquelle.
In Form von Elternbriefen erhalten Sie regelmäßig schriftliche Informationen.


 
 
Elternbeirat
Der Elternbeirat in der Kindertagesstätte vertritt die Anliegen und Interessen der Elternschaft und übt eine beratende Funktion bezüglich der Rahmenbedingungen in der Kita und bei der Jahresplanung aus.

Hier kommen Sie zu den Elternbeirats-Seiten.
 
 

zum Seitenanfang