Pfarreien Geltendorf, Kaltenberg, Hausen
zur Startseite
Aktuelles
Pfarrei-Nachrichten
Termine
Gottesdienst-Anzeiger
Kommunionhelferpläne
Lektorenpläne
Ministrantentermine
Aktueller Pfarrbrief
Taufen im laufenden Jahr
Trauungen im laufenden Jahr
Sterbefälle im laufenden Jahr
Glaube und Leben
Mitarbeiter
Kirchen und Kapellen
Kirchenmusik
Aktive Gemeinde
Kindertagesstätte "Zu den Hl. Engeln"
Kontakte und Anfahrt
Archiv
Homepage durchsuchen
Impressum und Datenschutzerklärung


Neuigkeiten aus den Pfarrgemeinden


Feiern zur Erstkommunion in unserer Pfarreiengemeinschaft

Die Einschränkungen aufgrund der Corona-Situation machten auch dieses Jahr wieder eine Aufteilung in mehrere kleinere Erstkommunion-Gruppen erforderlich.
Doch trotz dieser Umstände konnten die Kinder eine sehr feierliche Erstkommunion erleben.

In Geltendorf, Hausen, Kaltenberg und Jedelstetten empfing die erste Gruppe von insgesamt 23 Kindern ihre erste hl. Kommunion bereits am Samstag, den 12. Juni, die zweite Gruppe feierte am Sonntag, den 13. Juni.


Die diesjährige Erstkommunion stand unter dem Motto "Vertrau mir, ich bin da".
Dies wurde auch auf der Vorstellungstafel der Kommunionkinder widergespiegelt. Alle Kinder befinden sich in einem Schiff, während Jesus über ihnen wacht.


zum Seitenanfang




zurück zu den Pfarrei-Nachrichten


So verglich Pfarrer Wagner in seiner Predigt die Taufe - die Aufnahme in die Kirchengemeinde - mit dem Einchecken auf ein Kreuzfahrtschiff. Der große Unterschied besteht jedoch darin, dass man nach einer Reise nicht wieder von Bord gehen muss, sondern für immer zur Kirchengemeinde dazugehört.
Pfarrer Wagner bekräftigte in seiner Predigt, wie wichtig jeder Einzelne in dieser Gemeinschaft ist. So manch einer mag sich ab und an denken: "Ach, ich bin doch nicht wichtig, das merkt doch keiner, wenn ich nicht mehr mitwirke".

 

Was dann passieren kann, erklärte Pfarrer Wagner den Kindern anhand der Geschichte eines kleinen Schräubchens am Schiff, das sich ebenfalls gedacht hat: "Ach, ich kleine Schraube falle doch nicht auf, wenn ich gehe" - und so ging die Schraube, das erste Brett lockerte sich und so ging es immer weiter, bis das ganze Schiff zerfiel.


zum Seitenanfang




zurück zu den Pfarrei-Nachrichten



Diese Geschichte zeigt, jeder ist wichtig und kann sich in verschiedenster Weise einbringen. Der Eine hat seine Freude am Singen im Gottesdienst, der Nächste hilft bei der Organisation von kirchlichen Veranstaltungen mit und so manches Kind denkt sich "Ich könnte ja Ministrant werden".
Die Möglichkeiten sind vielseitig!


zum Seitenanfang




zurück zu den Pfarrei-Nachrichten



Feierlich umrahmt wurde der Gottesdienst an beiden Tagen durch die musikalische Gestaltung der Gruppe von Ursula Feigl-Kramer.


zum Seitenanfang




zurück zu den Pfarrei-Nachrichten



Gruppenbild vom Samstag, 12. Juni
(mit 2 Ministranten)



zum Seitenanfang




zurück zu den Pfarrei-Nachrichten



Gruppenbild vom Sonntag, 13. Juni
(mit 2 Ministranten)



Die Bilder stellten freundlicherweise zur Verfügung
   - Maria Bader
   - Christina Klingl (Gruppenbild vom Sonntag)

Text: Maria Bader

Vielen Dank auch an die Fotografin Anna Kachelriß für das Einverständnis zur Veröffentlichung.
www.foto-konzept.de



zum Seitenanfang




zurück zu den Pfarrei-Nachrichten


Erstkommunion in Schwabhausen am Sonntag, den 13. Juni
Kein einziges Wölkchen trübte an diesem Sonntag den Himmel über Schwabhausen. Genauso hatten sich die neun Kinder den Tag ihrer Heiligen Erstkommunion gewünscht. Andächtig verfolgten die kleinen Anwärter in der sommerlich mit Hortensien und Gerbera geschmückten Kirche die Messe unter dem diesjährigen Motto "Vertrau mir, ich bin da".


Aus der Bibel wurde zu diesem Thema die Geschichte einer Rettung aus Seenot mit folgendem Inhalt gelesen: Als der Jünger das Wasser zu Fuß überqueren soll, um zu Jesus zu gelangen, zweifelt er kurz vor Erreichung des Ziels an Jesu Worten und droht infolgedessen unterzugehen. Im letzten Moment bittet er jedoch Jesus um Hilfe und wird gerettet. "Wenn du Jesus vertraust, wird er dir helfen. Du musst nur nach ihm rufen", fasste Pfarrer Konrad die Kernaussage prägnant zusammen, die die Anwesenden mit nach Hause nehmen sollten.


zum Seitenanfang




zurück zu den Pfarrei-Nachrichten


Aufgeregt fieberten die Mädchen in festlichen Kleidern und die fesch angezogenen Jungen danach, das erste Mal die Hostie zu empfangen.




Ein besonders gelungener Ohrenschmaus war die musikalische Gestaltung des Gottesdienstes: Frau Welz entlockte der Orgel die schönsten Klänge, während Andi März und Conny Gohlke dazu sangen.


zum Seitenanfang




zurück zu den Pfarrei-Nachrichten


Zum Schluss trugen die Kinder stolz ihre bunt verzierten Kommunionkerzen aus der Kirche und traten in die strahlende Sonne auf dem Kirchenvorplatz. Dort warteten schon die restlichen Familienmitglieder auf sie, die wegen Corona-Auflagen nicht am Gottesdienst teilnehmen konnten, um diesen Tag gemeinsam im Anschluss zu feiern.



zum Seitenanfang




zurück zu den Pfarrei-Nachrichten



Wunderschön blieb den Schwabhausern dieser Tag in Erinnerung, festgehalten auf einem abschließenden Gruppenfoto aller Sakramentsempfänger.

 Text: Daniela Bernhard-Arens
Bilder: Markus Throm



zum Seitenanfang




zurück zu den Pfarrei-Nachrichten