Pfarreien Geltendorf, Kaltenberg, Hausen Federzeichnung St. Stephan / Hl.Engel (gez. von A. Höpfl)
zur Startseite
Aktuelles
Pfarrei-Nachrichten
Termine
Gottesdienst-Anzeiger
Kommunionhelferpläne
Lektorenpläne
Ministrantentermine
Aktueller Pfarrbrief
Taufen im laufenden Jahr
Trauungen im laufenden Jahr
Sterbefälle im laufenden Jahr
Glaube und Leben
Mitarbeiter
Kirchen und Kapellen
Kirchenmusik
Aktive Gemeinde
Kindertagesstätte "Zu den Hl. Engeln"
Kontakte und Anfahrt
Archiv
Homepage durchsuchen
Impressum und Datenschutzerklärung


Neuigkeiten aus den Pfarrgemeinden


Auf dem Weg nach Weihnachten...

Manchmal bringen uns Krisen dazu, alt bewährte Wege zu verlassen und neue zu gehen. Dass auch in Zeiten der Corona-Pandemie vieles möglich ist, zeigte der Weg nach Weihnachten in Eresing.
Genauer gesagt waren es mehrere Wege, die Familien nach Weihnachten führten.

Den Anfang machte das Kindergottesdienst-Team Eresing-Pflaumdorf, das unter dem Motto "Kindergottesdienst To Go" liebevoll Papiertüten mit Anregungen für einen Kindergottesdienst zum Thema "Wir warten aufs Christkind" packte. Diese Tüten konnten Angang Dezember 2020 in der Pfarrkirche St. Ulrich abgeholt werden.


An Heilig Abend feierten das Familiengottesdienst-Team Eresing und Diakon Mittermeier zusammen mit Kindern und deren Eltern zwei Kinderchristmetten in unserer Pfarrkirche, um möglichst vielen Familien die Gelegenheit zu geben, an Heilig Abend die Kirche zu besuchen.
Anders als in den vergangenen Jahren durfte dieses Mal leider kein Krippenspiel mit vielen Kindern als Akteure aufgeführt werden und auch das Singen bekannter Weihnachtslieder war für die kleinen und großen Gottesdienstbesucher nicht erlaubt.


zum Seitenanfang




zurück zu den Pfarrei-Nachrichten


Dem Vorbereitungsteam war es dennoch ein Anliegen, die Kinderchristmette besonders schön und festlich zu gestalten. Einen großen Anteil daran hatten die vier Sängerinnen, die zum Teil dem Familiengottesdienst-Team angehören und die sich spontan zusammengefunden hatten, um die musikalische Gestaltung zu übernehmen. Instrumental begleitet wurde die Gruppe von Thomas Michel an Orgel und Akkordeon. So konnten Lieder wie "Engel auf den Feldern singen" und "Stille Nacht, heilige Nacht" mehrstimmig in der Kirche erklingen. Neben der Weihnachtsgeschichte waren frohe Texte beim Kyrie, den Fürbitten und den Segenswünschen zu hören.


Am Ende der Kinderchristmette unternahmen die Familien noch einen Krippengang und bewunderten die lebende Krippe mit Maria, Josef, dem Jesuskind und einem Engel im Altarraum.


zum Seitenanfang




zurück zu den Pfarrei-Nachrichten


In Eresing gab es noch weitere Wege, um das Geschehen an  Weihnachten auf besondere Weise zu erleben.


Von Heilig Abend bis zum 10. Januar 2021 konnten sich Familien auf dem Sternenweg zusammen mit Marias kleinem Esel aus der Sendung mit der Maus auf den Weg nach Bethlehem machen.


Mittels QR-Code konnten an den einzelnen Stationen im Dorf, Filme angesehen und Lieder angehört werden.


zum Seitenanfang




zurück zu den Pfarrei-Nachrichten


Auf dem Glockenweg ging es etwas weniger besinnlich zu; gefragt war hier Rätselgeschick beim Erraten von Weihnachtsliedern und Personen, die mit Weihnachten zu tun haben.


zum Seitenanfang




zurück zu den Pfarrei-Nachrichten


Möglich waren die Stationenwege dank der tollen Idee von Elisabeth Kuhn und der gemeinsamen Umsetzung mit ihrer Mutter Regine Bert-Kuhn.



zum Seitenanfang




zurück zu den Pfarrei-Nachrichten


Im Anschluss an die beiden Wege, die bei der Kirche endeten, bestand die Option, in der Marienkapelle die Krippe anzusehen.


Wer dann noch Zeit und Lust hatte, machte einen Spaziergang in Richtung Dorfweiher.


zum Seitenanfang




zurück zu den Pfarrei-Nachrichten


Folgte man am Waldrand dem Wegweiser nach Bethlehem und im Wald den roten Stoffbändern, fand man hinter einem Baum eine wunderschöne Naturkrippe, die die Familie Merlin dort aufgebaut hatte.


zum Seitenanfang




zurück zu den Pfarrei-Nachrichten



Nach der positiven Erfahrung von Weihnachten finden sich vielleicht auch kreative Ideen, um Familien im Rahmen des derzeit Möglichen in der bevorstehenden Fastenzeit zu begleiten und die Osterfreude zu vermitteln.

Text/Bilder: Renate Hyvnar



zum Seitenanfang




zurück zu den Pfarrei-Nachrichten