Pfarreien Geltendorf, Kaltenberg, Hausen Federzeichnung St. Stephan / Hl.Engel (gez. von A. Höpfl)
zur Startseite
Aktuelles
Glaube und Leben
Mitarbeiter
Kirchen und Kapellen
Kirchenmusik
Aktive Gemeinde
Kindertagesstätte "Zu den Hl. Engeln"
Kontakte und Impressum
Archiv
Taufen
Trauungen
Sterbefälle
Dokumente
Pfarrei-Nachrichten aus den verschiedenen Jahren
Noch in Erinnerung
Homepage durchsuchen
Impressum und Datenschutzerklärung
 
 
 
 


Jahr 2010
 

  Vortrag über die Israel-Reise 2009 im Seniorenclub

Die Reise führte die Teilnehmer zuerst an die Orte am See Genezareth. Als Jesus von seiner Vaterstadt Nazareth abgelehnt wurde, machte er Kafarnaum zu seinem zweiten Heimatort.
 


 
 

 
 

zum Seitenanfang

 

 

zurück zur Archivübersicht

  Etwa ein Dutzend Wunder, zumeist Krankenheilungen einschließlich einer Totenerweckung berichten die Evangelien als in dieser Stadt geschehen. So wurden Tiberias, Tabgha mit der Brotvermehrungskirche, die Petruskirche oder Primatskapelle, Kafarnaum, der Berg der Seligpreisungen, Nazareth und Kana besucht.
 
 
 

 
 

zum Seitenanfang

 

 

zurück zur Archivübersicht

  In Jordanien wurde die ehemalige römische Provinzstadt Gerasa mit einer Geschichte von mehr als 6500 Jahren mit menschlicher Besiedlung besichtigt.
 
 
 

 
 

zum Seitenanfang

 

 

zurück zur Archivübersicht

  Von der jordanischen Hauptstadt Amman ging es hinunter zum Jordan, an die Stelle, an der Jesus von Johannes getauft wurde.
 
 
 

 
 

zum Seitenanfang

 

 

zurück zur Archivübersicht

  Vom Berg Nebo aus konnten die Geltendorfer - wie einst Moses - in das gelobte Land schauen.
 
 
 

 
 

zum Seitenanfang

 

 

zurück zur Archivübersicht

  In Madaba wurde die älteste Palästinakarte aus Mosaiksteinen bewundert. Sehr beeindruckt waren alle von der bezaubernden Landschaft im Wadi el Mujib.
 
 
 

 
 

zum Seitenanfang

 

 

zurück zur Archivübersicht

  Ein ganzer Tag war der Felsenstadt Petra gewidmet. Die Besichtigung der Königsgräber und des Schatzkästchens des Pharao in der einstmaligen Hauptstadt der Nabatäer war der Höhepunkt des Jordanienaufenthaltes.
 
 
 

 
 

zum Seitenanfang

 

 

zurück zur Archivübersicht

 

 
 

zum Seitenanfang

 

 

zurück zur Archivübersicht

  Von Aqaba am Roten Meer ging es durch die Negev-Wüste zum Toten Meer mit Besichtigung der Festung Masada und der Ausgrabungsstätte Qumran, dem Fundort der alten Schriftrollen aus dem 1. Jahrhundert nach Christus.
 
 
 

 
 

zum Seitenanfang

 

 

zurück zur Archivübersicht

  Zur Entspannung gab es einen kurzen Badeaufenthalt im Roten Meer, wo man sich vom Salzwasser tragen lassen konnte und die Haut verwöhnt wurde.
 
 
 

 
 

zum Seitenanfang

 

 

zurück zur Archivübersicht

  Für die Zeit der Besichtigung von Jerusalem war das Quartier in Bethlehem, das durch eine hohe Mauer von Jerusalem getrennt ist. Unser Besuch in Jerusalem begann mit der Besichtigung der Himmelfahrtskapelle, dem Ölberg mit dem Garten Gethsemane, der Gethsemanekirche ...
 
 
 

 
 

zum Seitenanfang

 

 

zurück zur Archivübersicht

  ... und der Kirche Dominus Flevit und der Kirche der Nationen. Wir feierten einen Gottesdienst in der Gethsemanegrotte neben der Grabeskirche Mariens, wir gingen den Weg vom Einzug Jesu in Jerusalem und besuchten den großen jüdischen Friedhof.
 
 
 

 
 

zum Seitenanfang

 

 

zurück zur Archivübersicht

  Durch das Löwentor betrat man die Altstadt von Jerusalem und betete auf der Via Dolorosa bis zur Grabeskirche den Kreuzweg.
 
 
 

 
 

zum Seitenanfang

 

 

zurück zur Archivübersicht

  In der Grabeskirche reihte man sich in den Besucherstrom ein, um die Golgothastelle und die Grabeskapelle zu besuchen. Außerdem stand die Dormitiokirche und der Abendmahlsaal auf dem Programm.
 
 
 

 
 

zum Seitenanfang

 

 

zurück zur Archivübersicht

  Auf den Hirtenfeldern in Bethlehem konnte die Messe gefeiert und die Geburtskirche besichtigt werden.
 
 
 

 
 

zum Seitenanfang

 

 

zurück zur Archivübersicht

  Das Israel-Museum mit dem Schrein des Buches und die Yad-Vashem-Gedenkstätte haben alle sehr beeindruckt.
 
 
 

 
 

zum Seitenanfang

 

 

zurück zur Archivübersicht

 
Ein Tag gehörte der Klagemauer und dem Tempelberg...

 
 

zum Seitenanfang

 

 

zurück zur Archivübersicht

 

... oder dem Berg Moria mit dem Felsendom...
 

 
 

 
 

zum Seitenanfang

 

 

zurück zur Archivübersicht

  ... und der El Aqsa Moschee und der Knesset.
 
 
 

 
 

zum Seitenanfang

 

 

zurück zur Archivübersicht

 
Letzter Besuchspunkt war En Karem, die Geburtsstätte Johannes des Täufers.

 
 

zum Seitenanfang

 

 

zurück zur Archivübersicht

 
Hier besuchte Maria aus Nazareth ihre Verwandte Elisabeth, um ihr vor und nach der Geburt von Johannes beizustehen.

 
 

zum Seitenanfang

 

 

zurück zur Archivübersicht

 

 
   

Alle Pilger erinnern sich noch gerne an die wunderbare Reise in das Heilige Land und die Seniorinnen und Senioren zeigten sich an dem Reisebericht sehr interessiert.

 

 
  Am 15. Juni 2010 macht der Seniorenclub einen Ganztagesausflug zum Kloster Benediktbeuern mit anschließender Schifffahrt am Staffelsee. Es sind noch Plätze frei und wir hoffen auf schönes Wetter.

Kornelia Walter, Lina Bürkmayr und Marianne Donhauser

 
 

zum Seitenanfang

 

 

zurück zur Archivübersicht