Pfarreien Geltendorf, Kaltenberg, Hausen Federzeichnung St. Stephan / Hl.Engel (gez. von A. Höpfl)
zur Startseite
Aktuelles
Glaube und Leben
Mitarbeiter
Kirchen und Kapellen
Zu den Hl. Engeln
St. Stephan
St. Elisabeth
St. Nikolaus Hausen
St. Ulrich
St. Georg
Hl. Kreuz
St. Leonhard
St. Nikolaus Jedelstetten
Lourdes-Grotte
Waldkapelle
Pestkapelle
Marienkapelle
Kapelle in Hausen
Ulrichskapelle
Loosbachkapelle
Weihnachtskrippen
Kirchenmusik
Aktive Gemeinde
Kindertagesstätte "Zu den Hl. Engeln"
Kontakte und Anfahrt
Archiv
Homepage durchsuchen
Impressum und Datenschutzerklärung


Loosbachkapelle in Schwabhausen
 

  Die ursprüngliche Pfarrkirche der im Jahr 1150 erstmals genannten Ortschaft "Swaphusin" stand am östlichen Dorfrand auf einem feuchten Gelände des Loosbachs.

  Loosbachkapelle in Schwabhausen
 
Bei dieser Lage gab es öfters Schwierigkeiten bei Beerdigungen auf dem dortigen Friedhof, das Mauerwerk litt unter der Nässe und es kam auch wiederholt zu Einbrüchen und Verunehrungen des Hl. Sakramentes im Tabernakel.


zum Seitenanfang


1669 erbat deshalb der Pfarrer vom Augsburger Bischof, die Hostien in der im Ort selbst liegenden Kapelle aufbewahren zu dürfen.



1702 konnte endlich mit dem Bau einer neuen Pfarrkirche im Ort zwischen den Häusern begonnen werden.
Die alte Kirche am Loosbach wurde dann abgerissen.



Wohl zum Gedenken an die ursprüngliche Pfarrkirche am Loosbach errichtete man eine kleine Kapelle mit einem Ölbild der Schmerzhaften Muttergottes, die "Loosbachkapelle".
Loosbachkapelle in Schwabhausen


zum Seitenanfang