Pfarreien Geltendorf, Kaltenberg, Hausen Federzeichnung St. Stephan / Hl.Engel (gez. von A. Höpfl)
zur Startseite
Aktuelles
Glaube und Leben
Mitarbeiter
Kirchen und Kapellen
Zu den Hl. Engeln
St. Stephan
St. Elisabeth
St. Nikolaus
St. Ulrich
St. Georg
Hl. Kreuz
St. Leonhard
St. Nikolaus (Jedelstetten)
Lourdes-Grotte
Waldkapelle
Pestkapelle
Marienkapelle
Kapelle in Hausen
Ulrichskapelle
Loosbachkapelle
Weihnachtskrippen
Kirchenmusik
Aktive Gemeinde
Kindertagesstätte "Zu den Hl. Engeln"
Kontakte und Anfahrt
Archiv
Homepage durchsuchen
Impressum und Datenschutzerklärung


Pestkapelle in Geltendorf
 

  Nachdem während des 30-jährigen Krieges das schwedische Heer 1632 Landsberg eingenommen hatte, mussten auch die Menschen in der Gegend um Geltendorf viele Opfer bringen. Darauf folgte 1646 die Pest-Seuche, die innerhalb von zwei Jahren 26 Menschenleben forderte.

 
  img  
 
An die Pestopfer der Gemeinde Geltendorf und an den - vermutlich hier gelegenen Pestfriedhof - erinnert eine kleine Kapelle, die nordöstlich der Ortschaft an der heutigen Straße nach Hausen errichtet wurde. Die Jahreszahl 1646 ist aber kein Hinweis auf das tatsächliche Erbauungsjahr.
 
 
 

img

 
 

 

zum Seitenanfang

 

   
 

img

 
 
Ein großes Kruzifix bildet den Mittelpunkt eines kleinen Altars, der auch heute - lange Zeit nach der gefährlichen Pest - immer schön geschmückt ist.
 
 
   

zum Seitenanfang

 

   

img

Der Geltendorfer Heimat- und Trachtenverein hat sich seit Jahrzehnten immer wieder der Pflege und der Renovierung dieser Pestkapelle angenommen und dafür gesorgt, dass sie in einem guten Zustand ist.  
 

zum Seitenanfang