Pfarreien Geltendorf, Kaltenberg, Hausen Federzeichnung St. Stephan / Hl.Engel (gez. von A. Höpfl)
zur Startseite
Aktuelles
Glaube und Leben
Psalm des Monats
Unsere Gottesdienste
Sakramente
Taufe
Eucharistie
Firmung
Sakrament der Versöhnung
Ehe
Krankensalbung
Jahreskreis
Mitarbeiter
Kirchen und Kapellen
Kirchenmusik
Aktive Gemeinde
Kindertagesstätte "Zu den Hl. Engeln"
Kontakte und Anfahrt
Archiv
Homepage durchsuchen
Impressum und Datenschutzerklärung


Sakrament der Versöhnung
 

 
 
img

"Unsere Fehler sind Sandkörner im Vergleich zu dem mächtigen Berg der göttlichen Barmherzigkeit."

(Jean Baptist Vianney)

img
 
 
Weit von dem entfernt, wie Beichte früher war, wo es oft nur um ein Heruntersagen von Sünden ging, versteht sich heute das Sakrament der Versöhnung vor allem als Lebenshilfe. Es kommt in jedem Leben vor, dass ein Mensch in eine Sackgasse gerät, wo er nicht mehr weiter weiß, oder dass jemand immer wieder in die gleichen Fehler zurückfällt und immer wieder ins gleiche Fahrwasser gerät.
Das Sakrament der Versöhnung bietet hier die Möglichkeit, unter dem Siegel des Beichtgeheimnisses mit einem Priester über die eigene Lebenssituation zu sprechen und einen neuen Anfang zu machen, damit das Leben gelingen kann.

Mehr zum Sakrament der Versöhnung ...


Selbstverständlich müssen Sie für ein Beichtgespräch, das sich ja gleichzeitig als Seelsorgsgespräch und Hilfe zum Leben versteht, nicht unbedingt in den Beichtstuhl gehen, den viele Menschen als unpersönlich empfinden. Sie können ganz einfach und auf Augenhöhe mit dem Priester sprechen.

Beichtgespräche sind jederzeit nach Vereinbarung möglich!

 
 

zum Seitenanfang

Bußgottesdienste

Der Bußgottesdienst vertieft und entfaltet den Vorgang von Buße, Vergebung und Versöhnung. Er macht deutlich, dass die Umkehr und die Hinwendung zu Gott nicht nur für den Einzelnen, sondern auch für die Gemeinschaft notwendig sind, weil auch die Gemeinschaft dem Mitmenschen gegenüber oft versagt.

vergrößerte Ansicht

Im Bußgottesdienst hören wir die Worte Jesu, durch die wir gleichsam aus "erster Hand" die Botschaft vom verzeihenden Vater im Himmel vernehmen.

"Im Himmel wird mehr Freude herrschen über einen einzigen Sünder, der umkehrt, als über neunundneunzig Gerechte, die es nicht nötig haben umzukehren" (Lk 15,7).
 

Der Bußgottesdienst kann helfen, sich darauf zu besinnen, wo die Fehler im eigenen Leben liegen. Er gibt Bestärkung im Vertrauen auf Gottes unendliche Liebe, die uns zu einem gelingenden Leben führen will.

Der Bußgottesdienst ist jedoch kein Ersatz für die persönliche Beichte.


"Orante" von Franz Hämmerle
(vergrößerte Ansicht)

 
 

Bußgottesdienste feiern wir in unserer Pfarrei in der Regel jeweils am Donnerstag vor dem Palmsonntag und am Donnerstag vor dem 3. Advent.
Nach dem Bußgottesdienst ist immer Gelegenheit zur persönlichen Beichte.

Die genauen Termine der Bußgottesdienste können Sie unter Aktuelles/Termine finden.

   

zum Seitenanfang