Pfarreien Geltendorf, Kaltenberg, Hausen Federzeichnung St. Stephan / Hl.Engel (gez. von A. Höpfl)
zur Startseite
Aktuelles
Pfarrei-Nachrichten
Termine
Gottesdienst-Anzeiger
Kommunionhelferpläne
Lektorenpläne
Ministrantentermine
Aktueller Pfarrbrief
Taufen im laufenden Jahr
Trauungen im laufenden Jahr
Sterbefälle im laufenden Jahr
Glaube und Leben
Mitarbeiter
Kirchen und Kapellen
Kirchenmusik
Aktive Gemeinde
Kindertagesstätte "Zu den Hl. Engeln"
Kontakte und Anfahrt
Archiv
Homepage durchsuchen
Impressum und Datenschutzerklärung


Neuigkeiten aus den Pfarrgemeinden


Ausflug der Geltendorfer Senioren zur Wallfahrtskirche
St. Wolfgang in Thaining

Da für viele Seniorinnen und Senioren inzwischen ein Ganztagesausflug zu anstrengend geworden ist, sind wir am 14. Mai nur für einen halben Tag weggefahren.

Das Ziel war die ehemalige Wallfahrtskirche St. Wolfgang in Thaining.
Sie ist eine Besonderheit im süddeutschen Raum und gehört zum Areal um das denkmalgeschützte Rochlhaus.

Erbaut und gestiftet wurde sie von dem Thaininger Johann Scheffler, der 1430 nach St. Wolfgang am Wolfgangsee pilgerte. Auf dieser Pilgerreise wurde er schwer krank und gelobte eine Kirche zu Ehren des Hl. Wolfgang und der Gottesmutter zu bauen, wenn er wieder gesund würde.


zum Seitenanfang




zurück zu den Pfarrei-Nachrichten


Den 30-jährigen Krieg überstanden nur die ersten Figuren Maria mit dem Kind und St. Wolfgang an den Seitenaltären sowie die spätgotischen Figuren St. Wolfgang und Johannes der Täufer am Hauptaltar und der Corpus von Christus am Kreuz.

Durch Jahrhunderte bis zur Säkularisation war St. Wolfgang eine bäuerliche Wallfahrtskirche.
Man spricht heute auch vom Thaininger Bauernbarock.

Der spätgotische Bau erhielt in der 2. Hälfte des 17. Jahrhunderts seine einmalige barocke Ausstattung mit dem Kreuzaltar und dem bemalten Chorgestühl, das 22 Engel mit den Leidenswerkzeugen schmücken.


zum Seitenanfang




zurück zu den Pfarrei-Nachrichten


Unter dem Kreuzaltar befindet sich eine vertiefte Heiliggrabnische mit dem Leichnam Christi und den schlafenden Wächtern.



zum Seitenanfang




zurück zu den Pfarrei-Nachrichten


Der Thaininger Schneider Mathias Augustin malte 1657 die Entstehungsgeschichte von St. Wolfgang. Noch heute hängt in der Kirche diese naive Malerei in fünf Bildern.



zum Seitenanfang




zurück zu den Pfarrei-Nachrichten


Die Skulpturen sind von Lorenz Luidl.

Den frühbarocken Hochaltar von 1664 zieren die Apostel Petrus und Paulus, Apollonia und Afra und die Halbfigur Gott Vaters.


zum Seitenanfang




zurück zu den Pfarrei-Nachrichten


1681 entstand die Kanzel mit den Evangelistenfigürchen von Lorenz Luidl.



Die Kirche wurde 1952/53 innen und 1980 außen renoviert.



Im Anschluss an die Kirchenführung feierte Pfarrer Wagner mit uns noch eine kurze Maiandacht.


zum Seitenanfang




zurück zu den Pfarrei-Nachrichten


Anschließend gab es im Hofcafe der Villa Möstl noch viel Zeit für eine ausgiebige Unterhaltung und alle ließen sich den Kaffee und Kuchen gut schmecken.


Der Seniorenclub trifft sich wieder am 25. Juni um 11:30 Uhr zum Sommerfest in den Räumen des Schützenvereins.

Annemarie Dörfler, Annemarie Rothmayer und Marianne Donhauser



zum Seitenanfang




zurück zu den Pfarrei-Nachrichten