Pfarreien Geltendorf, Kaltenberg, Hausen Federzeichnung St. Stephan / Hl.Engel (gez. von A. Höpfl)
zur Startseite
Aktuelles
Pfarrei-Nachrichten
Termine
Gottesdienst-Anzeiger
Kommunionhelferplan
Lektorenplan
Ministrantenplan
Aktueller Pfarrbrief
Taufen im laufenden Jahr
Trauungen im laufenden Jahr
Sterbefälle im laufenden Jahr
Glaube und Leben
Mitarbeiter
Kirchen und Kapellen
Kirchenmusik
Aktive Gemeinde
Kindertagesstätte "Zu den Hl. Engeln"
Kontakte und Anfahrt
Archiv
Homepage durchsuchen
Impressum und Datenschutzerklärung


Neuigkeiten aus den Pfarrgemeinden


Maiandacht an der Geltendorfer Waldkapelle

Wie in den letzten Jahren gestaltete das WGF-Team wieder die Maiandacht an der Waldkapelle.

Die Maiandacht stand unter dem Thema "Mit Maria den Menschen Christus bringen":

  Man kann andern nur etwas bringen, wenn man sich auf den Weg zu ihnen macht.
Wer nur bei sich und in sich bleibt, kann anderen nichts bringen.
Man kann anderen nur bringen, was man selber hat.
Maria hat Jesus zu Elisabeth gebracht.
Wenn uns das Evangelium einlädt, Jesus "zu den anderen zu tragen",
dann kann uns das nur gelingen, wenn wir ihn selber in uns haben,
wenn wir wie Maria von ihm erfüllt sind
und uns mit ihm auf den Weg zu den anderen machen.
Wenn wir ihn in uns tragen, sind wir darüber froh und glücklich,
denn wir tragen den Schatz des Lebens in uns.

 
Freude aber will sich mitteilen.
Ganz selbstverständlich werden wir deshalb unsere Freude über den Herrn
mit anderen teilen, ihn anderen mitteilen wollen.
Unsere Freude kann sich auf andere übertragen,
indem wir Christus zu ihnen bringen durch unser Wort und unsere Tat.
Er selbst wird es sein, der diese Freude in uns auslöst.


zum Seitenanfang




zurück zu den Pfarrei-Nachrichten


Viele Geltendorfer feierten bei schönsten Wetter die Maiandacht mit.
Die Freude der Besucher über die Mitgestaltung durch den Gesangsverein war spürbar. Die Maiandacht erhielt durch den Gesangsverein eine besondere Note.
Nochmal ein "Herzliches Vergelt's Gott" an den Gesangsverein.


Nach der Maiandacht plauderten wir noch mit Herrn Seipel, der die Waldkapelle seit vielen Jahren liebevoll betreut und aus seinen Erinnerungen über den Bau der Kapelle erzählte.
Auch ihm sei an dieser Stelle nochmal ein "Herzliches Vergelt's Gott" gesagt.

Monika Mayr
Heidi Huber
Bilder: Josef Aschenbrenner



zum Seitenanfang




zurück zu den Pfarrei-Nachrichten