Pfarreien Geltendorf, Kaltenberg, Hausen Federzeichnung St. Stephan / Hl.Engel (gez. von A. Höpfl)
zur Startseite
Aktuelles
Pfarrei-Nachrichten
Termine
Gottesdienst-Anzeiger
Kommunionhelferplan
Lektorenplan
Ministrantenplan
Aktueller Pfarrbrief
Taufen im laufenden Jahr
Trauungen im laufenden Jahr
Sterbefälle im laufenden Jahr
Glaube und Leben
Mitarbeiter
Kirchen und Kapellen
Kirchenmusik
Aktive Gemeinde
Kindertagesstätte "Zu den Hl. Engeln"
Kontakte und Anfahrt
Archiv
Homepage durchsuchen
Impressum und Datenschutzerklärung


Neuigkeiten aus den Pfarrgemeinden


Wallfahrt der Pfarreiengemeinschaft nach Andechs

Am Samstag, den 27. Mai, war es wieder so weit, der Tag der Andechswallfahrt war gekommen. Bei optimalem Wanderwetter starteten wir um 4 Uhr morgens vom Kirchplatz in Geltendorf.
Unser Weg führte uns Richtung St. Ottilien, die Allee entlang. Es war noch dunkel, aber die ersten Vögel stimmten schon ihr Morgenlied an. Die Pilgergruppe eröffnete die Wallfahrt mit dem Glorreichen Rosenkranz.



zum Seitenanfang




zurück zu den Pfarrei-Nachrichten


Kurz vor Eching ging die Sonne auf. Wie eine riesige goldenen Kugel stand sie am Himmel und wärmte uns.



zum Seitenanfang




zurück zu den Pfarrei-Nachrichten



Vor Stegen konnten wir schon einen ersten Blick auf das zugewachsene Ufer des Ammersees werfen, dann führte uns der Weg unter der Autobahn hindurch Richtung Stegen.


zum Seitenanfang




zurück zu den Pfarrei-Nachrichten




zum Seitenanfang




zurück zu den Pfarrei-Nachrichten



Dann endlich, eine erste kurze Rast, ein Becher Tee, einen Bissen zu essen.
Und schon ging es wieder weiter, betend und singend Richtung Andechs.


zum Seitenanfang




zurück zu den Pfarrei-Nachrichten




zum Seitenanfang




zurück zu den Pfarrei-Nachrichten


Hinter Schlagenhofen suchten wir uns einen Platz in der Morgensonne, um zu frühstücken. Leider lagen die Baumstämme vom letzten Mal nicht mehr in der Wiese.



zum Seitenanfang




zurück zu den Pfarrei-Nachrichten


Kein Problem! Ein Pilger ist auch mit einer Palette voll Pflastersteine zufrieden. Hauptsache hinsetzen, essen und trinken.
Allzu lange durften wir uns aber nicht aufhalten, da wir ja um 10 Uhr in Herrsching sein sollten.



zum Seitenanfang




zurück zu den Pfarrei-Nachrichten


Den größten Teil des Weges hatten wir geschafft.
Wir durften einen ersten Blick auf das Kloster Andechs genießen.



zum Seitenanfang




zurück zu den Pfarrei-Nachrichten


Um 9.30 Uhr erreichten wir unseren Treffpunkt in Herrsching. Kurz darauf trafen auch schon die Wallfahrer aus Schwabhausen und Eresing ein.



zum Seitenanfang




zurück zu den Pfarrei-Nachrichten


Der Omnibus brachte weitere Pilger und unser mit Blumen geschmücktes Pilgerkreuz nach Herrsching.



Gemeinsam ging es dann Rosenkranz betend das Kiental hinauf zum Kloster.


zum Seitenanfang




zurück zu den Pfarrei-Nachrichten


Pünktlich um 11 Uhr erreichten wir den Gipfel des Hl. Berges, die Klosterkirche.
Abt Johannes Eckert erwartete uns und sparte nicht mit dem Weihwasser.



zum Seitenanfang




zurück zu den Pfarrei-Nachrichten


Pfarrer Wagner zelebrierte die Pilgermesse.



Anschließend erholten wir uns bei einer deftigen Brotzeit im Biergarten.



Um 14 Uhr trafen wir uns wieder zur festlichen Maiandacht in der Klosterkirche.






Heidi Huber

 


zum Seitenanfang




zurück zu den Pfarrei-Nachrichten