Pfarreien Geltendorf, Kaltenberg, Hausen Federzeichnung St. Stephan / Hl.Engel (gez. von A. Höpfl)
zur Startseite
Aktuelles
Pfarrei-Nachrichten
Termine
Gottesdienst-Anzeiger
Kommunionhelferplan
Lektorenplan
Ministrantenplan
Aktueller Pfarrbrief
Taufen im laufenden Jahr
Trauungen im laufenden Jahr
Sterbefälle im laufenden Jahr
Glaube und Leben
Mitarbeiter
Kirchen und Kapellen
Kirchenmusik
Aktive Gemeinde
Kindertagesstätte "Zu den Hl. Engeln"
Kontakte und Anfahrt
Archiv
Homepage durchsuchen
Impressum und Datenschutzerklärung


Neuigkeiten aus den Pfarrgemeinden


Sternsinger sammeln für Kinder in Kenia



Bei klirrender Kälte sind auch heuer wieder 40 Könige aus Eresing und Pflaumdorf in den heimischen Straßen losgezogen, um Spenden für die Sternsinger zu sammeln.

Ein voller Erfolg, denn trotz frostiger Temperaturen haben die trotzdem gut gelaunten Kinder in Eresing eine stolze Summe von über 4400 € und in Pflaumdorf von ca. 950 € für das Hilfsprojekt in Kenia zusammen bekommen.


Ein herzlicher Dank an all die edlen Spender.

Ruth Gille

 


Sternsinger aus Eresing / Pflaumdorf



zum Seitenanfang




zurück zu den Pfarrei-Nachrichten


In Geltendorf werden die kleinen und großen Könige immer freundlich empfangen und manchmal sogar schon sehnlichst erwartet.
Wie in diesem einen Fall, in dem eine ältere Dame aufgeregt auf die Straße gelaufen kam, als sie eine der 15 Sternsingergruppen erblickte. Wo sie denn bleiben und warum bei ihr die Sternsinger noch nicht waren, wollte sie wissen. Sie hatte vorsorglich bereits die Jahreszahl hinter ihrem Segensspruch weggewischt und nun beanstandet, dass an allen anderen Türen schon die 16 hinter dem Segensspruch C+M+B stand ... außer bei ihr!
Ja, so kurz nach dem Jahreswechsel kann man schon mal den Überblick verlieren. Und ganz sicher war sie nicht die Einzige, die sich erst noch daran gewöhnen musste, dass wir das Jahr 2017 schreiben.


Sternsinger aus Geltendorf / Kaltenberg


Der Besuch der unterschiedlichen Häuser und Personen ist für die Sternsinger und ihre Begleitpersonen immer wieder ein schönes Erlebnis und eine wertvolle Erfahrung. Unsere Sternsinger läuten zum Beispiel auch bei Asylbewerbern und Asylbewerberfamilien, um Segens- und Willkommenswünsche zu überbringen, die dann gelegentlich schon mal ins Englische übersetzt werden müssen.
Miteinander haben die Geltendorfer und Kaltenberger Sternsinger auch in diesem Jahr Großartiges geleistet und in Geltendorf 6627 € und in Kaltenberg 1364 € gesammelt.

Als Zeichen der Anerkennung hat Pfarrer Wagner leuchtend grüne Armbänder mit dem Aufdruck "MITEINANDER" an alle aktiven Sternsinger und Helfer ausgeteilt. Die Armbänder werden gerne getragen und erinnern sicher noch lange an die tolle gemeinsame Aktion.

Karina Homann



zum Seitenanfang




zurück zu den Pfarrei-Nachrichten


Am 6. Januar erfolgte bei einem feierlichen Gottesdienst die Aussendung der Sternsinger aus Hausen. Pfarrer Wagner erläuterte die diesjährige Sternsingeraktion "Gemeinsam für Gottes Schöpfung in Kenia und weltweit". Bei der Gabenbereitung wurden symbolisch neben Weihrauch und dem Stern, dem die Weisen auf der Suche nach dem Jesuskind folgten, auch eine junge Pflanze als Symbol für die Schöpfung und Wasser mit der Bedeutung für Leben zum Altar gebracht.


Sternsinger aus Hausen


Natürlich wurde auch die Kreide  nicht vergessen, mit der später der Segen an die Türen geschrieben wird.
Nach dem Schlusssegen machten sich die Kinder bei kaltem Winterwetter auf den Weg, den Segen der Heiligen Nacht in die Häuser zu den Menschen zu tragen.

Allen ein herzliches Dankeschön für die freundliche Aufnahme und die großzügigen Spenden, die sie den Sternsinger mitgaben.
Daraus ergab sich ein Sammelergebnis von 1605 €.

Angelika Dietmaier



zum Seitenanfang




zurück zu den Pfarrei-Nachrichten


21 Königinnen und Könige haben sich am Dreikönigstag zu einem festlichen Gottesdienst, den traditionell die Ministranten sehr schön gestalteten, in der Pfarrkirche Hl. Kreuz in Schwabhausen eingefunden. Nachdem Pater Eugen vor der Aussendung das Dreikönigs-Weihwasser, den Weihrauch und die Kreide geweiht und den diesjährigen Sternsingern den Segen gegeben hatte, machten sich die Jungen und Mädchen - alles Ministranten und zukünftige Kommunionkinder - mit ihren Begleitern auf den Weg durch Schwabhausen, Jedelstetten und Machelberg.


Sternsinger aus Schwabhausen


In einigen Häusern wurden die Sternsinger, die bei eisigen Temperaturen unterwegs waren, zusätzlich mit heißem Tee und Plätzchen zum Aufwärmen versorgt. Gegen 15 Uhr fand sich die Königsschar mit ihren Betreuern im Feuerwehrhaus ein, um den Leberkäse zu verspeisen, den die Familien Ehle und Gatzen spendiert hatten. Zur Abrundung gab es dazu noch Salate und Nachspeisen.

Die Oberministranten dankten Carola Bagatsch mit einem kleinen Präsent für ihre hervorragende Ministrantenbetreuung. Mit einem Blumengruß bedankten sich die Ministranten bei der Mesnerin Elisabeth Throm für ihre Mithilfe und bei Familie Gatzen für die Verpflegung.
Ein besonderer Dank gebührt Gabriele Mutter für das Nähen und die Pflege der festlichen Gewänder, ihr wurde ebenfalls ein Blumengruß überreicht.

Die Pfarrei dankt allen Spendern, die die Sternsinger so großzügig unterstützt haben!
Es kam eine Summe von 2108 € zusammen.

Angela Mayr



zum Seitenanfang




zurück zu den Pfarrei-Nachrichten